Aufmacherbild

Blanc nominiert Legionäre für vorläufigen EM-Kader

Frankreichs Nationaltrainer Laurent Blanc hat am Mittwoch insgesamt zwölf Legionäre in das vorläufige EM-Aufgebot berufen.

Zum Kader des zweifachen Europameisters zählen erwartungsgemäß u.a. Bayern-München-Star Franck Ribery und Karim Benzema von Real Madrid.

Aber auch Stürmer Hatem Ben Arfa von Newcastle United darf knapp zwei Jahre nach seinem letzten Einsatz für die Equipe Tricolore auf eine Teilnahme am Turnier in Polen und der Ukraine hoffen.

Ligue-1-Profis müssen warten

Nach der Berufung der im Ausland tätigen Spieler aus England, Italien, Deutschland und Spanien wird Blanc am Dienstag zwölf Profis aus der heimischen Ligue 1 für den ersten Kader benennen.

Bis zum 29. Mai muss das endgültige Aufgebot für die EM (8. Juni bis 1. Juli) feststehen.

Nicht dabei sein werden unter anderem die England-Legionäre Djibril Cisse (Queens Park Rangers) und Louis Saha (Tottenham Hotspur).

Kein zusätzlicher Druck für Ribery

Von Ribery erhofft sich Blanc in den Gruppenspielen gegen England, Schweden und der Ukraine ähnlich starke Auftritte wie für den deutschen Rekordmeister aus München.

"Ich denke, wir sollten ihn in Ruhe lassen. Er muss aufhören, sich zusätzlich unter Druck zu setzen, wenn er für Frankreich spielt", nahm Blanc allerdings Druck von Riberys Schultern.

Frankreich trifft bei der EM in Gruppe D auf Gastgeber Ukraine, Schweden und England.

EM-Legionäre im Überblick

Abwehr: Gael Clichy (Manchester City), Patrice Evra (Manchester United), Younes Kaboul (Tottenham Hotspur), Laurent Koscielny (Arsenal), Philippe Mexes (AC Milan), Adil Rami (Valencia)

Mittelfeld: Yohan Cabaye (Newcastle United), Florent Malouda (Chelsea), Samir Nasri (Manchester City)

Sturm: Hatem Ben Arfa (Newcastle United), Karim Benzema (Real Madrid), Franck Ribery (Bayern München)

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»