Aufmacherbild

Selbstbewusstsein hat einen Namen: Nicklas Bendtner

An Selbstvertrauen mangelt es Nicklas Bendtner nicht.

Der dänische Stürmer bezeichnete sich einst als einer der besten Stürmer der Welt. Er hatte den Mumm, ein 13 Jahre älteres Model nach einem Date zu fragen. Und beim damaligen Arsenal-Kollegen Eduardo erkundigte er sich, ob dieser denn nicht seine Rückennummer neun an ihn abgeben will.

Eduardo lehnte das ungewöhnliche Angebot ab, die dänische Baronin Caroline Luel-Brockdorff konnte dem Charme des blonden Hühnen jedoch nicht widerstehen.

LAOLA1 weiß zehn Dinge über Nicklas Bendtner:

  • Pat Rice konnte nicht aufhören zu lachen. Arsenals Co-Trainer war gerade dabei gemeinsam mit dem französischen Psychologen Jacques Crevoisier Tests auszuwerten. Bei Bendtner stießen die beiden in einer bestimmten Kategorie auf ein eigenartiges Ergebnis. „Ein Abschnitt handelte von der 'Selbstwahrnehmung eigener Fähigkeiten'. Also zum Beispiel, wie gut sich ein Spieler selbst einschätzt. Auf einer Skala von eins bis neun, kam Bendtner dabei auf ein Ergebnis von zehn. So etwas hatte ich noch nie gesehen“, erzählte der Psychologe dem schwedischen Magazin „offside“. Eine Anekdote, die einige der folgenden Punkte besser verständlich macht.
  • Bendtner kam 2004 als 16-Jähriger vom FC Kopenhagen zu Arsenal. Danach wurde er über ein Leihgeschäft (Birmingham City) behutsam an die erste Mannschaft herangeführt. Am 22. Dezember 2007 erzielte der Angreifer sein erstes Liga-Tor für die „Gunners“. 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung köpfte er eine Fabregas-Ecke zum entscheidenden 2:1-Siegestor ein. Und das ausgerechnet gegen Erzrivale Tottenham. Seitdem hält Bendtner den Rekord für das schnellste Joker-Tor der Premier-League-Geschichte.

  • „Ich glaube nicht, dass ich mich selbst überschätze. Ich habe genau das Selbstvertrauen, das ich brauche“, sagte Bendtner im April 2010 gegenüber der „Daily Mail“. Noch im selben Interview bewies er dieses richtige Maß an Bescheidenheit: „Wenn du mich fragst, ob ich einer der besten Stürmer der Welt bin, würde ich ja sagen, weil ich es glaube.“ Der 1,92-m-Hüne erzielte in jener Saison übrigens zwei Tore in 17 Spielen.
  • Emanuel Adebayor wird wohl kein guter Freund mehr vom 24-Jährigen. 2008 gerieten die beiden in einem Carling-Cup-Spiel gegen Tottenham (1:5) aneinander. „Ich bin nur auf dem Platz, weil du scheiße spielst“, soll der eingewechselte Togolese gesagt haben, nachdem ihm Bendtner den Mittelfinger zeigte. Der damalige Arsenal-Kapitän William Gallas und Schiedsrichter Howard Webb mussten die beiden Streithähne auseinanderhalten.
  • Zu Beginn der Saison 2009/10 kam Bendtner auf die Idee, seine bisherige Rückennummer 26 zu ändern. Wie es sich für einen echten Torjäger gehört, strebte er die Nummer neun an. Diese trug zu diesem Zeitpunkt jedoch Eduardo. „Ich fragte ihn danach, doch er wollte sie nicht hergeben. Daher musste ich etwas anderes ausprobieren.“ Also entschied sich Bendtner für die 52 („weil sie gut aussieht“). All jenen Fans, die zu diesem Zeitpunkt bereits ein Trikot mit der Nummer 26 gekauft hatten, zahlte er das Geld zurück.

  • „In ungefähr drei Jahren werde ich besser sein, als Ibrahimovic. Er ist älter, als ich und hat seinen Höhepunkt als Torschützenkönig der Serie A bereits erreicht. Aber ich habe einen Plan, an den ich glaube. Ich bin bereit“, spuckte Bendtner im Vorfeld des WM-Quali-Spiels gegen Schweden im Juni 2009 große Töne. Drei Jahre später ist Zlatan Ibrahimovic wieder italienischer Torschützenkönig. Bendtner befindet sich nach einem mäßigen Leih-Engagement bei Sunderland (8 Saisontore) auf Vereinssuche.
  • Im September 2009 hatte Bendtner unglaubliches Glück bei einem Autounfall. Der Däne fuhr seinen 160.000 Pfund teuren Aston Martin zu Schrott, kam dabei aber mit dem Schrecken davon. Unmittelbar nachdem er aus dem Auto geklettert war, zog er sich zunächst einmal pudelnackt aus. „Ich musste mich selbst durchchecken. Mein Körper ist mein Lebensunterhalt. Deswegen nahm ich alle meine Kleider vom Leib, sogar die Unterhose, und benutzte den Rückspiegel, um hinten und vorne meinen Organismus zu kontrollieren.“
  • Autos sind überhaupt ein beliebtes Hobby von Bendtner. Im Dezember des letzten Jahres hatte der Däne Spaß daran, mutwillig im Zentrum von Newcastle diverse Vehikel zu beschädigen. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen und Sunderland-Kapitän Lee Cattermole landete er dafür im Gefängnis. Die Häfnbrüder kannten Bendtner bereits. Denn schon im September war er wegen einer Schlägerei im Hilton-Hotel von Newcastle verhaftet worden.

  • Dem Alkohol scheint Bendtner sowieo nicht abgeneigt zu sein. Dies bestätigt auch eine Geschichte aus dem dänischen Nationalteam. Nach dem 2:0-Sieg gegen Schweden im vergangenen November feierte der 47-fache Nationalspieler (18 Tore) gemeinsam mit Verteidiger Daniel Agger den Erfolg. In stark alkoholisiertem Zustand beleidigte der Liverpool-Profi einen Gast, den Bendtner nach anschließendem Streit tätlich angegriffen haben soll.
  • Wenn Bendtner abseits des Spielfelds auch manchmal für negative Schlagzeilen sorgt, so ist er zumindest bei den Frauen erfolgreich. Der Feschak hat gemeinsam mit dem dänischen Model und TV-Star Caroline Luel-Brockdorff einen Sohn. Er fragte die um 13 Jahre ältere Baronin im Rahmen einer Realityshow, in der ihr Schloss renoviert wurde, um ein Date. Das Märchen zwischen dem jugendlichen Arbeiterkind aus Kopenhagen und der schwerreichen Adeligen endete jedoch nach 16 Monaten. Inzwischen soll Bendtner mit der dänischen Schauspielerin Julie Zangenberg liiert sein.

 

Jakob Faber

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»