Nullnummer im Steirer-Derby

Aufmacherbild
 

Bei großer Hitze lieferten sich beiden Teams vor der Pause insgesamt einen temporeichen Schlagabtausch. In der Schlussphase der ersten Hälfte hatte Kapfenberg etwas mehr von der Partie, doch die Gäste stellten sich gut auf die langen Bälle der Falken ein.

Tauschmann vergibt Lucky-Punch

Nach dem Seitenwechsel nahm das Match bei großer Hitze jenseits der 30 Grad deutlich an Qualität und Tempo ab. Vielmehr nahmen Foulspiele die Überhand. Sechs Mal zeigte Referee Rene Eisner Gelb, insgesamt gab es 37 Foulpfiffe.

Als sich beide Teams bereits mit einem torlosen Remis zufrieden geben wollten, kam Luca Tauschmann aufseiten der Hartberger beinahe noch zu einem Lucky-Punch. Der wuchtige Kopfball des Verteidigers nach einer Ecke ging aber knapp daneben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen