Lustenau darf zuhause spielen

Aufmacherbild

Der Senat 3 der Österreichischen Bundesliga hat nach Antrag von Austria Lustenau das Reichshofstadion für Spiele der Ersten Liga bis 31. August zugelassen. Allerdings ist das Stadion nicht für TV-Top-Spiele zugelassen, da hierfür noch eine Adaptierung bei den Kommentatorenplätzen notwendig ist. Binnen 14 Tagen hat der Klub die Möglichkeit, Protest gegen den Beschluss zu erheben beziehungsweise die Erfüllung der Standards für die TV-Signalproduktion nachzuweisen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen