LASK spricht neues Stadion an

Aufmacherbild
 

Bei einer LASK-Pressekonferenz, während der eine Nachwuchs-Kooperation mit der katarischen "Aspire Academy" vorgestellt wird, kommt auch die unzufriedenstellende Stadion-Situation zur Sprache. "Über kurz oder lang muss es aber auf jeden Fall ein Ziel sein, dass der LASK ein eigenes Stadion hat", wird Wirtschafts-Vorstand Siegmund Gruber von "seit1908.at" zitiert. Unter anderem gelten hohe Mietkosten (bis 25.000 Euro pro Spiel) und mangelnder Fußball-Flair schon länger als große Kritikpunkte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen