LASK-Präsident zieht sich zurück

Aufmacherbild
 

LASK-Präsident Wolf-Dieter Holzhey zieht sich bei der Generalversammlung des Erste-Liga-Aufsteigers zurück. "Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist", lässt der 47-Jährige via Facebook-Seite wissen. Der Klubboss spricht von einer "geordneten Übergabe zum richtigen Zeitpunkt", will sich der "Sanierungs-Manager" doch wieder ausschließlich um seine Unternehmen kümmern. Holzhey, der Gesellschafter bleiben wird, übernahm zu Weihnachten von Peter-Michael Reichel. Die Nachfolge ist offen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen