LASK: "Es ist Unrecht"

Aufmacherbild

Der LASK meldet sich am Tag nach dem verpassten Lizenzerhalt per Presseaussendung zu Wort. In diesem lässt Klubchef Peter-Michael Reichel wissen, dass "hier nicht wirtschaftliche Gründe im Vordergrund stehen", und richtet aus: "Das ist Unrecht." Sein Kritikpunkt: Der Umgang mit dem von der Bundesliga lizenzierten Wirtschaftsprüfer: "Dass die Bundesliga dann dessen Prüfungsurteil anzweifelt, ist unverständlich." An die Fans richtet Reichel: "Sie haben dieses Unrecht nicht verdient."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen