Glasner bricht sein Schweigen

Aufmacherbild

Am Montag hat Oliver Glasner nach seinem Wechsel von Ried zum Lokalrivalen LASK sein Schweigen gebrochen. Der 40-Jährige gibt dabei an, wegen zweier fehlender Details nie einen Vertrag in Ried unterschrieben zu haben. "Im Zuge dieser Gespräche ist mir angedroht worden, sollte ich zum LASK gehen, mich sportlich, medial und politisch in Oberösterreich fertigzumachen, damit ich nachher keinen Job mehr bekomme. So war für mich, unabhängig vom LASK, keine weitere Zusammenarbeit mit Ried möglich."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen