Saftige Strafe für A. Salzburg

Aufmacherbild
 

Austria Salzburg bekommt vom Senat 5 (Lizenzausschuss) der österreichischen Bundesliga eine saftige Geldstrafe über 20.000 Euro aufgebrummt. Der Aufsteiger konnte bis zum 28. September nicht den Nachweis der unbeschränkten Verfügbarkeit eines Bundesliga-tauglichen und behördlich zugelassenen Stadions für alle Meisterschaftsspiele der Ersten Liga erbringen. Bislang liegt auch noch keine behördliche Genehmigung vor, um das Innsbrucker Tivoli Stadion gegen den LASK (23.10.) zu nutzen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen