LASK trennt sich von Daxbacher

Aufmacherbild
 

Der LASK trennt sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Karl Daxbacher. Nach der 0:3-Niederlage am Freitag gegen den SV Mattersburg liegen die Linzer vier Punkte hinter Platz eins in der Ersten Liga. Daxbacher war seit Sommer 2012 im Amt und führte den Klub im Vorjahr zurück in den Profifußball. Nachfolger des 61-Jährigen wird Martin Hiden, der von der SPG Pasching/LASK Juniors aufrückt. Der Ex-Profi war im Herbst 2011 Co-Trainer der Red Bull Juniors und wechselte dann nach Oberösterreich.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen