Punkteabzug der Vienna reduziert

Aufmacherbild
 

Dem Protest der Vienna gegen den vom Senat 5 verhängten Punkteabzug von fünf Punkten wird teilweise stattgegeben. Die Döblinger werden nun mit nur drei Minus-Zählern in die kommende Erste-Liga-Saison starten und müssen zudem eine Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro zahlen. Frist-Versäumnisse im Lizenzierungsverfahren gelten als Grund. Der Siebte der abgelaufenen Saison hatte wegen Verstößen gegen die Lizenzbestimmungen die Spielerlaubnis erst in zweiter Instanz bekommen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen