A. Salzburg blitzt bei RBS ab

Aufmacherbild
 

Austria Salzburg wird die Hochrisiko-Spiele gegen LASK und Wacker nicht in der Red-Bull-Arena in Wals-Siezenheim austragen dürfen. Der Zweitligist bekommt von RB Salzburg diesbezüglich einen Korb. Der Rasen würde keine zusätzlichen Spiele verkraften, habe RBS gemäß Austria Salzburg begründet. "Das ist äußerst bitter, zumal sich unsere Fans in der Sky Go Ersten Liga bislang vorbildlich verhalten haben", so Sportdirektor Gerhard Stöger, der sich nun doch um eine Genehmigung für Maxglan bemüht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen