So viel Red Bull steckt in Austria Salzburg

Aufmacherbild
 

In der Ersten Liga kommt es zu einem spannenden Aufeinandertreffen.

FC Liefering gegen Austria Salzburg. Die emotionale Komponente dieser Konstellation ist hinlänglich bekannt.

Die beiden Teams trafen sich aber auch schon in der Saison 2012/13, als man in der Regionalliga zwei Mal gegeneinander spielte.

Duelle schon in der Regionalliga

Im Herbst 2012 trennte man sich vor 1.766 Zuschauern in Maxglan 1:1.

Im Frühjahr 2013 gewann Liefering vor 9.620 Zuschauern durch ein Aufhauser-Tor mit 1:0.

Der FCL stieg in Folge in die Erste Liga auf.

Der damalige Salzburg-Sportdirektor Ralf Rangnick schwärmte von der Stimmung.

Ähnliches wird auch nun zu erwarten sein, wenn die Violetten für das zuschauerreichste Heimspiel Lieferings in ihrer Ersten-Liga-Ära nach Wals-Siezenheim pilgern.

So groß die Rivalität auf emotionaler Ebene ist, so interessant ist ein Blick auf die Vergangenheit der Austria-Spieler.

Denn nicht weniger als 16 Spieler haben schon für Red Bull gespielt.

LAOLA1 hat den Überblick:

STEFAN EBNER (28/Torwart/AUT)

Die Nummer 1 hat eine kurze Vergangenheit bei Red Bull. Just im Jahr des Einstiegs verließ der heute 28-Jährige am 15. Juli 2005 den Klub und wechselte zu Grödig. Drei Jahre später kam Ebner zum USK Anif, das 2012 zum FC Liefering mutierte. Da war Ebner schon bei Austria Salzburg.

CHRISTIAN SCHLOSSER (19/Torwart/GER)

Die Nummer zwei spielte wesentlich länger bei Red Bull, nämlich seine gesamte Jugend. Ab 2010 durchlief er die Akademie, wechselte dann Anfang 2014 für ein halbes Jahr zu den Grödig Amateuren und ist seither bei Austria Salzburg.

ALEKSANDAR SIMIC (22/Verteidiger/AUT)

In dieser Saison erst einmal im Kader. Der Innenverteidiger kam im Sommer 2007 von Nußdorf/Debant in Osttirol in die RB-Akademie und wechselte 2011 zu Anif. Via Grödig ging es dann zur Austria.

FABIAN EDER (20/Verteidiger/AUT)

Auch der Rechtsverteidiger spielte im Salzburger Nachwuchs und durchlief die Akademie inklusive U18 - dann ging es via SAK, St. Johann, Grödig II nach Salzburg.

MATTHIAS ÖTTL /23/Mittelfeld/GER)

Der Deutsche spielte in der Akademie, dann für die Juniors sowie in jener Zeit in Pasching, als die Oberösterreicher von Red Bull massiv unterstützt wurden. 2012 ging es zur Austria.

RENE ZIA (23/Mittelfeld/AUT)

Akademie U15, Akademie U16 und Akademie U18 bei Red Bull. Und wie so viele andere ging es 2012 via Anif zu Austria Salzburg.

SEBASTIAN ZIRNITZER (23/Mittelfeld/AUT)

Der rechte Mittelfeldspieler verbrachte ein halbes Jahr in Pasching, das 2012/2013 von Red Bull unterstützt wurde.

MEHMET BULUT (21/Mittelfeld/AUT)

Der Linksfuß machte das volle Nachwuchs-Programm durch, sowie spielte er für die RB Juniors. 2012 ging es nach Vorarlberg, im Jänner nahm Austria Salzburg den vertragslosen Spieler unter Vertrag.

MARKUS WALLNER (18/Mittelfeld/AUT)

Der Klassiker von Nachwuchs über Akademie bei Red Bull. Dann kurzer Abstecher nach Wien zur Austria, ehe via Grödig II im Sommer 2014 die Austria auf der Matte stand.

Somen Tchoyi trug in Salzburg schon beide Trikots

SOMEN TCHOYI (32/Mittelfeld/CAM)

Jener Mann, der eines der bekannten Gesichter der Red-Bull-Ära ist. 2008 kam der Kameruner von Stabaek nach Salzburg und wirbelte für RBS zwei Jahre lang, leistete sich aber auch Eskapaden. Für 3 Mio. ging es 2010 zu West Brom. Es folgte Vereinslosigkeit, Augsburg, Vereinlosigkeit, Arema Cronous (IND) - im Sommer gelang der Austria der Coup. Tchoyi spielte bislang alle Partien durch.

ERNST ÖBSTER (31/Mittelfeld/AUT)

Auch der Linksfuß hat für die Großen bei Red Bull gespielt, zuvor für die Juniors, danach für die New Yorker Franchise. Öbster hat alles mitgemacht, spielte der Offensivspieler doch auch schon vor der Red-Bull-Ära für die Austria. Anfang des Jahres kam er zur SVAS.

NICHOLAS MAYER (25/Mittelfeld/AUT)

Im Nachwuchs bei Red Bull, seit 2008 bei der Austria. Aktuell im Aufbautraining nach Haarriss im Wadenbein.

HALID HASANOVIC (23/Mittelfeld/BIH)

Auch beim Bosnier findet man eine Red-Bull-Vergangenheit, allerdings nur eine Saison bei der U15 - 2006/07. Über Spittal und Anif ging es zur Austria.

CHRISTOPH BANN (20/Sturm/AUT)

Der Neuzugang wurde in der RB-Akademie ausgebildet, danach ab 2012 via Vöcklamarkt II und Neumarkt in die Mozartstadt.

ANDREAS BAMMER (31/Sturm/AUT)

Der Routinier stieg mit Liefering in der Saison 2012/2013 in die Erste Liga auf, wechselte 2014 dann direkt zur Austria.

LUKAS KATNIK (26/Sturm/AUT)

Der Angreifer spielte auch für die RB Juniors und für Pasching, traf für beide Teams 15 Mal (11/4) kam 2013 zur Austria.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen