Violette Heimat am Tivoli

Aufmacherbild
 

Austria Salzburg spielt gegen LASK am Tivoli

Aufmacherbild
 

Die Herbergsuche des SV Austria Salzburg in der Ersten Liga hat ein brisantes vorläufiges Ende gefunden.

Wie die "Tiroler Tageszeitung" berichtet, wird der Aufsteiger das Risikospiel gegen Titelfavorit LASK am 23. Oktober im Stadion des FC Wacker Innsbruck austragen.

Damit bekommt der Aufsteiger ausgerechnet bei einem Rivalen ein Zuhause. Erst Ende August wurde das Duell zwischen der Austria und Wacker in Schwanenstadt vor leeren Rängen ausgetragen, da das Stadion laut Behörden für so ein Hochrisikospiel nicht geeignet ist.

In Klessheim und Grödig abgeblitzt

Da auch im nun fertigen Stadion in Maxglan Partien mit einem deart hohen Sicherheitsrisiko nicht durchführbar sind, hat der Senat 5 der Bundesliga ein Verfahren gegen die Violetten eingeleitet.

In Salzburg wollten weder Red Bull Salzburg noch der SV Grödig ihre Stadien zur Verfügung stellen. Nun kommt die Zusage aus Innsbruck.

"Das Salzburg-Spiel gegen den LASK wird am Tivoli stattfinden", so Michael Bielowski, Geschäftsführer der Olympiaworld. Allerdings sei die Vereinbarung an zwei Bedingungen geknüpft.

Zum Einen verlangte die Olympiaworld eine Bankgarantie, um mögliche Fan-Vorfälle abgelten zu können. In Innsbruck hat man in der Vergangenheit nicht die besten Erfahrungen mit den Austrianern gemacht.

Nord-Sektor bleibt gesperrt

2012 entstand beim Westliga-Spiel gegen die Wacker Amateure ein Sachschaden von 40.000 Euro. Damals sollen 103 Beamte und 50 Ordner im Einsatz gewesen sein. Für die Sicherheitskosten soll diesmal der Erste-Liga-Aufsteiger selbst aufkommen.

Zweite Bedingung: Der Nord-Sektor, Heimat der Fangruppen des FC Wacker, bleibt für die Gastspiele der Austria am Tivoli geschlossen. "Wir öffnen Ost- und Südsektor für die Fans der Salzburger und der Linzer, der West- Bereich steht den übrigen Besuchern offen", erklärt Bielowski.

Die Verantwortlichen des FC Wacker haben dem Deal bereits zugestimmt. Damit scheint das Lizenzproblem der Salzburger Austria gelöst. Vorerst zumindest.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen