Brasilianer Fred bei Copa gedopt

Aufmacherbild
 

Der brasilianische Teamspieler Fred wurde bei der Copa America im Juni in Chile laut Medienberichten positiv auf Doping getestet. Der brasilianische Fußballverband will - wie das Portal "Globo" berichtet - zunächst aber noch die Öffnung der B-Probe abwarten. Der Sender Fox Sports berichtet, dass es sich um eine verbotene Substanz handelt, die zur Behandlung von Bluthochdruck, Herz- und Nierenproblemen verwendet wird. Der 22-jährige Fred ist seit 2013 bei Schachtjor Donezk unter Vertrag.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen