Brasilien steht im Copa-Viertelfinale

Aufmacherbild

Brasilien steigt bei der Copa America als Erster der Gruppe B ins Viertelfinale auf.

Die "Selecao" schiebt sich durch ein 4:2 über Ecuador noch an Venezuela, das gegen Paraguay 3:3 spielt, vorbei.

Der Rekordweltmeister tut sich allerdings abermals schwerer als erwartet.

Pato macht's

AC-Milan-Stürmer Alexandre Pato bringt Brasilien in der 28. Minute zwar in Führung, doch diese währt nicht lange.

Ecuadors Starstürmer Felipe Caicedo schockt den zuletzt gebeutelten Favoriten nur neun Minuten später mit dem Ausgleich.

Die passende Antwort parat

Zwar sorgt Jungstar Neymar (49.) nach Wiederbeginn für das 2:1, aber wieder ist es Caicedo (58.), der den Vorsprung egalisiert. Brasilien hat allerdings die richtige Antwort parat.

Pato (60.) und Neymar (73.) bescheren mit ihrem jeweils zweiten Tor an diesem Abend ein 4:2. Dies ist erst der erste Sieg Brasiliens im laufenden Turnier

Im Viertelfinale trifft die Elf vom Zuckerhut am Sonntag auf Paraguay, das als Gruppendritter hinter Venezuela aufsteigt.

Doppelschlag rettet Venezuela

Bei Paraguay gegen Venezuela (3:3) bekommen die 18.000 Zuschauer in Salta ebenfalls sechs Tore zu sehen.

Der WM-Teilnehmer ist dabei vor allem aus Standards gefährlich. Dreimal schlägt das Leder nach einem ruhenden Ball im venezulanischen Tor ein. Antolin Alcaraz (33.), Lucas Barrios (63.) und Christian Riveros (85.) sind erfolgreich.

Venezuela beweist Nerven, denn nur durch einen Doppelschlag von Nicolas Fedor (90.) und Grenddy Perozo (90.+3) gelingt doch noch der Ausgleich. Den ersten Treffer erzielt Salomon Rondon bereits in der 4. Minute. Venezuela trifft im Viertelfinale am Montag auf Chile.

Ergebnisse der Copa America

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen