Neymar unterstützt Demonstranten

Aufmacherbild

Neymar äußert sich zu den Protestbewegungen in seinem Heimatland Brasilien und stellt sich dabei hinter die Demonstranten. Zugleich kritisiert der Superstar seine Regierung. Er hätte nie gedacht, dass es nötig sei, auf die Straße zu gehen, um Verbesserungen im Gesundheitswesen und der Bildung zu fordern. "Das ist Verpflichtung der Regierung", so der 21-Jährige. "Ich bin Brasilianer, und ich liebe Brasilien. Deshalb will ich ein Brasilien, das gerechter, sicherer, gesünder und ehrlicher ist!"

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen