Aufmacherbild

Jung-Veilchen scheitern in Lissabon

Der Traum von Austrias U19-Auswahl ist zu Ende. Die Jung-Veilchen müssen sich aus der UEFA Youth League verabschieden.

Die Wiener verlieren das nur in einem Spiel ausgetragene Achtelfinale auswärts gegen Benfica Lissabon klar mit 1:4.

Dabei findet die von Akademie-Leiter Ralf Muhr betreute Truppe zunächst gut ins Spiel.

Blitzstart der Veilchen

Bereits in der neunten Minute geht die - nominell überraschend offensiv aufgestellte - Mannschaft in Führung. Marko Kvasina wird von Peter Michorl ideal bedient und trifft aus spitzem Winkel ins kurze Eck. Benfica-Goalie Graca gibt dabei keine gute Figur ab.

Anschließend übernehmen jedoch die Hausherren das Kommando und sind klar spielbestimmend. Wirklich große Chancen kann sich Benfica aber kaum erarbeiten.

Die beste Möglichkeit vergibt Nuno Santos in der 40. Minute - zuerst scheitert er am stark spielenden FAK-Keeper Osman Hadzikic, danach köpfelt er über das Tor.

Benfica dreht das Spiel

Nach dem Wiederanpfiff drehen die Gastgeber das Spiel aber doch. In der 52. Minute sorgt Ricardo Carvalho nach einem Eckball per Kopf für den Ausgleich.

In der 70. Minute ist die Abwehr der Veilchen nicht im Bilde, als sich Romario Balde den Ball im Strafraum ungehindert annehmen und aus acht Metern Entfernung einschießen kann.

Danach fängt sich die Austria auch noch zwei Konter-Tore durch Nuno Santos (79.) und Goncalo Guedes (92.) ein.

Somit endet die sensationelle internationale Saison dieser Austria-Mannschaft, die aus Amateur- und Akademie-Spielern zusammengestellt war.

Benfica-Austria 4:1 (0:1)

Tore: Carvalho (52.), Balde (70.), Nuno Santos (79.), Guedes (92.) bzw. Kvasina (9.)

Gelbe Karte: Filipe

Austria: O. Hadzikic; Jonovic, Blauensteiner, Ljubic, Gluhakovic; Michorl (89., Cancola), Horvath; Prokop (62., N. Hadzikic), Grubeck (82., Zlatkovic), Zivotic; Kvasina.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»