Estadio Santiago Bernabeu - Die königliche Residenz

Aufmacherbild

Pfiffe für Cristiano Ronaldo, Iker Casillas oder einfach gegen die gesamte Mannschaft.

Bei Real Madrid kennt man ein derartiges Verhalten der Fans. Feuert man gegen vermeintliche Fußballzwerge kein Offensiv-Feuerwerk ab, äußert das verwöhnte Publikum im Estadio Santiago Bernabeu seinen Unmut.

Jubelstürme bei jeder Balleroberung, jedem Schuss oder einem kompromisslosen Zweikampf.

Auch dieses Verhalten kennt man bei Real nur zu gut. Sobald ein historischer Europacup-Abend oder ein Topspiel in La Liga am Programm steht, verwandelt sich das 81.044-Zuseher fassende Stadion in einen Hexenkessel. Zahlreiche Klubs scheiterten bereits an dieser Atmosphäre.

Die launische Frau

Die brasilianische Stürmer-Legende Ronaldo beschrieb die Heimstätte einst treffend: „Ich habe das Bernabéu einmal mit einer Frau verglichen, die jeden Tag erobert werden will und für die man jeden Tag das Beste geben muss. So musst du auch mit dem Bernabéu umgehen.“

Beim CL-Rückspiel gegen Juventus Turin (Mittwoch, 20:45, im LAOLA1-LIVE-Ticker) wird man die Fans wieder im Rücken haben. Denn sie wissen, dass man das 1:2 aus dem Rückspiel nur mit dem berüchtigten 12. Mann drehen kann. Die Unterstützung wird aber lange vor dem Anpfiff beginnen.

Wenn Reals Teambus vom Mannschaftsquartier zum Stadion rollt, wird die Gefahr der Geschwindigkeitsübertretung eine überaus kleine sein. Zehntausende Fans werden dem Bus entlang der Avenue Concha Espina frenetisch zujubeln. Schneller als Schritttempo zu fahren, ist nicht möglich.

„Wir werden den Atem unserer Fans spüren“, freut sich auch schon Rechtsverteidiger Dani Carvajal auf die Stimmung vor und während dem Duell mit der „Alten Dame“.

Die Erfahrungen

Ein 1:0-Sieg würde den „Königlichen“ gegen die Italiener reichen. Gegen das defensivstarke Team von Coach Massimiliano Allegri trotz allem keine leichte Aufgabe.

Doch Real Madrid hat in der Vergangenheit im Estadio Santiago Bernabeu weitaus aussichtslosere Aufgaben gelöst. Denn, wie schon der einzigartige Juanito feststellte: „90 Minuten im Bernabéu sind sehr lang.“

LAOLA1 blickt auf die legendärsten Heimspiele der „Königlichen“ im Europacup zurück.

 

Real Madrid vs. Derby County, 5. November 1975

Vor 40 Jahren, als der mittlerweile englische Zweitligist Derby County noch zu Europas Elite gehörte, kassierten die „Königlichen“ auf der Insel eine klare 1:4-Schlappe im Europapokal-Achtelfinale. Vor damals 100.000 Zusehern im Bernabéu gelang der Truppe rund um Vicente del Bosque und Paul Breitner jedoch die sensationelle Aufholjagd. Nachdem man das Hinspiel-Ergebnis nach 90 Minuten egalisierte, traf Stürmer Santillana in der Verlängerung zum Sieg.

 


Real Madrid vs. Borussia Mönchengladbach, 11. Dezember 1985

93.000 Fans pilgerten vor 30 Jahren zur Heimstätte Reals und wurden Teil einer ruhmreichen Nacht. Im Hinspiel war der Klub aus der spanischen Hauptstadt heillos unterlegen, ging gegen das von Jupp Heynckes trainierte Gladbach sang- und klanglos mit 1:5 unter. Doppelpacks von Jorge Valdano und Santillana feuerten Real Madrid doch noch ins UEFA-Cup-Viertelfinale. Das entscheidende Tor machte, wie schon vor zehn Jahren, Santillana erst in der 89. Minute.

 

Real Madrid vs. Inter Mailand, 6. April 1986

Der UEFA-Cup-Final-Einzug stand nach einer 1:3-Niederlage im San Siro bereits gehörig auf der Kippe. Dennoch gelang es der Mannschaft, sich vor 90.000 Zuseher in die Verlängerung zu retten. Dort war einmal mehr Santillana mit einem Doppelpack zur Stelle und schoss Real ins Finale. An diesem Tag entstand auch in einem Mix aus Spanisch und Italienisch der Spruch von Juanito: „90 minuti en el Bernabéu son molto longo.“

Hitzige Spiele sind bekannt

Real Madrid vs. Bayern München, 10. April 2002

Die Ausgangslage erinnert verdächtig an das Spiel gegen Juventus Turin. Die „Galaktischen“ rund um Zinedine Zidane und Luis Figo verloren das Hinspiel des CL-Halbfinales im Münchner Olympiastadion mit 1:2. Vor heimischem Publikum führten Ivan Helguera und Guti Real Madrid aber doch noch ins Halbfinale. Der neunte Triumph in der Königsklasse folgte.

 

Real Madrid vs. Atletico Madrid, 22. April 2015

Zugegeben, mit den vorherigen Spielen ist dieses Duell nur schwer zu vergleichen, immerhin war die Ausgangslage eine deutlich bessere. Trotzdem waren die Stimmung und der Spielverlauf typisch für eine legendäre Europacup-Nacht im Santiago Bernabeu. Der Ausgang ist noch bestens in Erinnerung, „Chicharitos“ Tor in der 88. Minute lässt die „Königlichen“ weiterhin von der erfolgreichen Titelverteidigung träumen.

Die Mannschaft hat am Mittwoch gegen Juventus die Möglichkeit, diese Liste fortzuführen. Die Fans werden ihren Teil dazu beitragen.

 

Julian Saxer

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen