Schwab kommt glimpflich davon

Aufmacherbild
 

Positives Urteil für Rapid nach Schwabs Horrorfoul

Aufmacherbild
 

Es kommt überraschend!

Aus Sicht des SK Rapid ist es aber eine durchaus positive Nachricht, die am Donnerstag-Abend von der UEFA hereinflatterte.

Stefan Schwab kommt nach seinem Horror-Foul im CL-Quali-Hinspiel gegen Ajax Amsterdam überaus glimpflich davon.

Die UEFA sperrt den Rapid-Profi nach seiner Roten Karte für lediglich zwei Spiele - das teilen die Hütteldorfer mit.

Weil der Mittelfeldspieler im Rückspiel gegen Ajax bereits das erste Spiel abgesessen hat, ist er im Rückspiel der CL-Playoffs bereits wieder einsatzberechtigt.

Der SCR erfährt am Freitag, ab 12 Uhr, wer die letzte Hürde vor der Gruppenphase ist.

Horror-Foul ging um die Welt

Es war die Szene des Hinspiels, die viele Zuschauer schockierte. Schwab spielte zuerst zwei Gegenspieler aus.

Dann das Blackout. Der Mittelfeldspieler hob ab und sprang mit beiden gestreckten Beinen in Gegenspieler Jairo Riedewald, der sich unter Schmerzen am Rasen wälzte.

An der roten Karte gab es schlussendlich keine Zweifel. Der grenzwertige Einsatz machte in weiterer Folge medial die Runde.

Sogar in den USA wurde das Video gepostet, ausgerechnet in England wurde die Frage gestellt, ob es sich um das schlimmste Foul aller Zeiten handelte.

Kein Wiederholungstäter

Viele Experten spekulierten mit rund fünf Spielen Sperre, Ajax-Trainer Frank de Boer forderte sogar dessen acht.

Doch es kam ganz anders. Strafmildernd dürfte mit Sicherheit gewesen sein, dass es sich bei Schwab um keinen Wiederholungstäter handelt und der Salzburger in dieser Hinsicht noch nicht auffällig wurde.

Rapid kann die Entscheidung freuen. Damit steht bereits im Rückspiel des CL-Playoffs ein weiterer wichtiger Leistungsträger zur Verfügung.

Dieser entschuldigte sich sofort nach seinem Foul beim Gegenspieler sowie Ajax und bekam von Trainer Zoran Barisic die nötige Rückendeckung. In Salzburg avancierte er mit seinem Treffer beim 2:1 zuletzt zum Matchwinner.

Am Freitag ab 12 Uhr erfahren die Grün-Weißen gegen welchen Gegner Schwab wieder spielberechtigt sein wird.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen