Zorc glaubt an eine milde Strafe

Aufmacherbild
 

Michael Zorc geht davon aus, dass Dortmund-Trainer Jürgen Klopp nach seinem Wutausbruch im CL-Spiel beim SSC Napoli (1:2) mit einer milden Strafe davonkommt. "Ich glaube nicht, dass es da große Konsequenzen gibt", so der Sportdirektor des deutschen Vize-Meisters. "Es lag ja keine Beleidigung vor, sondern es war eine Frage der Gestik und Körpersprache. Er hat halt sehr heftig reagiert." "Ich mach da draußen 'nen Affen, das geht nicht", hatte Klopp selbst sein Verhalten analysiert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen