Wenger findet Strafe "ungerecht"

Aufmacherbild

Arsenal-Coach Arsene Wenger fühlt sich von der UEFA ungerecht behandelt. "Ich werde Einspruch einlegen", meint der Franzose nach seiner Sperre. In der "Daily Mail" erklärt Wenger: "Die Unparteiischen haben sich zu unnahbaren Ikonen entwickelt. Du kannst mit Ihnen nicht ein Wort wechseln!" Die UEFA hatte den 62-Jährigen nach einem Wortgefecht mit dem Schiedsrichter im CL-Rückspiel gegen Milan für drei Spiele gesperrt und eine Geldstrafe von 40.000 Euro über ihn verhängt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen