UEFA ermittelt gegen Ferguson

Aufmacherbild
 

Die UEFA leitet ein Disziplinarverfahren gegen Alex Ferguson ein. Der Teammanager von Manchester United erschien nach der 1:2-Heimniederlage gegen Real Madrid im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League am Dienstag nicht zur Pressekonferenz. "Sir Alex" war über Schiedsrichter Cüneyt Cakir und die Rote Karte gegen Nani derart verärgert, dass er seinen Assistenten Mike Phelan schickte. Der UEFA-Disziplinarausschuss wird sich am 21. März mit dem Fall beschäftigen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen