Wolf beschert Sturm ein Remis

Aufmacherbild
 

Sturm Graz erreicht im Hinspiel der dritten Quali-Runde zur Champions League ein 1:1 bei Zestafoni. Der Gastgeber aus Georgien ist über weite Strecken überlegen, kommt aber erst in der 72. Minute durch Gelashvili zur Führung. Ermöglicht durch einen Fehler des einstigen Zestafoni-Spielers George Popkhadze. Doch Sturm kommt aus dem Nichts zum Ausgleich. Patrick Wolf nützt einen Fehler zum wichtigen Auswärtstor. Damit hat der Meister eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel (3.8.,20:30 Uhr).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen