Sperre für Montpellier-Coach

Aufmacherbild

Rene Girard wurde von der UEFA hart bestraft. Nach seinem "Stinkefinger" gegen Schalke-Trainer Huub Stevens in der Champions League wurde der Trainer von Montpellier für zwei Spiele gesperrt, eines davon allerdings auf drei Jahre bedingt. Dazu kommt eine Geldstrafe von 5.000 Euro. Für das Werfen von Feuerwerkskörpern der Fans, sowie für das unsportliche Verhalten des Teams (mehr als fünf Gelbe Karten) muss der Klub 17.000 Euro zahlen. Drei Tage bleiben Zeit, um gegen das Urteil zu berufen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen