Mancini weist Hart zurecht

Aufmacherbild

Manchester Citys Trainer Roberto Mancini ist nach der 2:3-Niederlage gegen Real Madrid auf seinen Goalie Joe Hart sauer. Der Schlussmann hatte nach dem Schlusspfiff folgendes gesagt: "Man kann nicht fünf Minuten vor Schluss 2:1 führen und dann noch verlieren." "Wenn irgendjemand das Team kritisiert, dann sollte ich das sein, nicht Joe Hart. Ich bin der Richter, nicht Joe Hart. Er sollte lieber im Tor bleiben und Bälle halten", stellt der italienische Coach klar.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen