Guardiola: Kein Machtwechsel

Aufmacherbild
 

Der zukünftige Bayern-Coach Pep Guardiola erklärt auf einer Pressekonferenz in Kolumbien, dass es noch zu früh sei, von einem Machtwechsel im Fußball zu sprechen. Alle vier Champions-League-Halbfinalisten seien fantastische Teams auf einem ähnlichen Niveau, wird er von "El Tiempo" zitiert. Er habe bei Barcelona viel gelernt, so der Spanier, der Johan Cruyff und Louis van Gaal als seine Vorbilder nennt, weiter. Als Trainer sei es ihm wichtig, auf individuelle Stärken der Spieler einzugehen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen