Großkreutz spielte mit Fußbruch

Aufmacherbild
 

Auf der Party nach dem verlorenen Champions-League-Finale gegen Bayern München (1:2) erschien Borussia Dortmunds Kevin Großkreutz mit einem Badeschlapfen am rechten Fuß. Bei dem 24-jährigen Mittelfeldspieler besteht der Verdacht auf einen Mittelfußbruch - schon um die 70. Minute soll es passiert sein, dennoch hatte er weitergespielt. Damit droht dem deutschen Teamspieler das Aus für das Länderspiel am 2. Juni in Washington gegen die USA.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen