"Fener" kämpft gegen Sperre an

Aufmacherbild
 

Das harte Urteil der UEFA - Ausschluss von den nächsten zwei internationalen Bewerben, für die sich der Verein qualifiziert, plus ein weiteres Jahr auf Bewährung - will Fenerbahce nicht so einfach hinnehmen. Man würde "eine ganze Flugzeugladung Leute einfliegen", um den Klub im Berufungsverfahren zu verteidigen, erklärt Präsident Aziz Yildirim am Donnerstag. Der 60-Jährige sei zuversichtlich, dass die Sperre ausgesetzt werden kann. Hintergrund der Sanktion war nachgewiesene Spielmanipulation.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen