UEFA-Verfahren nach Roma-ZSKA

Aufmacherbild

Das Champions-League-Spiel zwischen der AS Roma und ZSKA Moskau hat für die Klubs unangenehme Nachwehen. Die UEFA leitet gegen beide Vereine ein Disziplinarverfahren ein. Die Fans der Römer warfen Feuerwerkskörper und andere Gegenstände auf das Feld. Die russischen Anhänger fielen dagegen mit rassistischem Verhalten auf. Die Kontroll- und Disziplinarkommission des europäischen Verbandes wird sich voraussichtlich am 3.10. mit dem Fall beschäftigen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen