Barnetta-Wirbel Fehler der UEFA

Aufmacherbild
 

Die Aufregung um einen möglichen Wechselfehler des FC Schalke 04 im Champions-League-Spiel gegen den FC Arsenal (2:2) scheint sich in Luft aufzulösen. Wie "Sky Sport News" vermeldet, trägt die UEFA die Schuld an dem Wirrwarr. Aufgrund eines "Übertragungsfehlers" soll Tranquillo Barnetta, der in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte eingewechselt wurde, nicht auf dem Spielberichtsbogen gestanden haben. Die Schalker trifft somit keine Schuld, wodurch ihnen auch keine Strafe droht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen