Schalke legt Einspruch ein

Aufmacherbild
 

Noch vor dem Rückflug aus Istanbul kündigt Schalke-Manager Horst Heldt an, Einspruch gegen die Wertung des 1:1 gegen Galatasaray einzulegen. Grund dafür ist der umstrittene Wechsel Didier Drogbas aus China an den Bosporus. Damit die UEFA die Spielberechtigung Drogbas prüft, muss Schalke Einspruch erheben. "Jeder Verein muss selbst dafür sorgen, dass sein Spieler auch spielberechtigt ist", so Schalkes Finanzvorstand Peters. "Es wäre ja fahrlässig, das nicht überprüfen zu lassen", fügt Heldt an.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen