Inter-Coach steht in der Kritik

Aufmacherbild
 

Inter Mailand scheint den Schuldigen für den Saison-Fehlstart, der in der 0:1-Heimpleite am 1. CL-Spieltag gegen Trabzonspor gipfelte, gefunden zu haben: Neo-Trainer Gian Piero Gasperini. Italiens Medien wollen bereits Unstimmigkeiten zwischen dem Coach und Präsident Massimo Moratti ausgemacht haben. Der Boss dementiert allerdings. "Wir sind im Moment nicht gerade vom Glück verfolgt. Wenn es regnet, dann schüttet es", meint Gasperini, der mit Inter zum Serie-A-Auftakt Palermo 3:4 unterlag.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen