Offizielle Beschwerde von Malaga

Aufmacherbild
 

Das bittere Aus des FC Malaga im CL-Viertelfinale gegen den BVB wird noch ein längeres Nachspiel haben. Die Andalusier kündigen an, bei der UEFA offiziell Beschwerde gegen Schiedsrichter Craig Thomson einzulegen. "Er hatte nicht das Niveau, das man in der Champions League verlangen kann", so Malaga-Generaldirektor Vicente Casado. Die UEFA lässt ihrerseits die Äußerungen der Spanier, insbesondere von Scheich Abdullah Al-Thani ("Das ist Rassismus"), durch Disziplinar-Inspekteure prüfen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen