Chelsea kassierte 60 Millionen

Aufmacherbild

Der FC Chelsea hat in der abgelaufenen Champions-League-Saison 59,94 Millionen Euro an Startgeldern, Prämien und Anteilen am Marktpool kassiert. Damit ist der Gewinner der Königsklasse Topverdiener vor Finalgegner FC Bayern München, der 41,74 Millionen Euro erhielt. In der Europa League brachte es der FC Schalke 04, der im Viertelfinale ausschied, wegen seines hohen Anteils am Marktpool auf 10,5 Millionen Euro und lukrierte damit nur 14.000 Euro weniger als der Sieger Atletico Madrid.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen