Ribery muss 50.000 Strafe zahlen

Aufmacherbild
 

Franck Ribery dürfte die Kabinen-Prügelei mit Arjen Robben in der Pause des CL-Halbfinal-Hinspiels gegen Real Madrid teuer zu stehen kommen. Wie die deutsche "Bild" enthüllt, hat der FC Bayern den Franzosen zu einer Geldstrafe von 50.000 Euro verdonnert. Die beiden Offensivspieler hatten sich wegen einer Uneinigkeit bei einem Freistoß in die Haare bekommen. Ribery soll Robben dabei sogar ein blaues Auge verpasst haben, dass in TV-Interviews nach dem Spiel deutlich zu sehen war.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen