Leichtsinnige Abspielfehler

Danach kontrollierte Fenerbahce die Partie, erst ein Soriano-Schlenzer, der von Meireles in höchster Not vor Alan über die Latte geköpfelt wurde, sorgte wieder für Gefahr auf der Gegenseite (32.).

Praktisch im Gegenstoß erzielte der Kameruner Webo nach Sow-Assist gegen die im Gegensatz zum Hinspiel diesmal total überforderte "Bullen"-Abwehr, der zahlreiche leichtsinnige Abspielfehler unterliefen, das 3:1. Damit war die Vorentscheidung gefallen.

Auch weil Salzburg mit seinen Topchancen ähnlich fahrlässig wie im Hinspiel umging. So ließen etwa in der Nachspielzeit der ersten Hälfte Alan, der nach Topal-Schnitzer an Tormann Volkan Demirel scheiterte, und Meilinger - Topal machte seinen Fehler wieder gut und rettete vor der Linie - Sitzer auf den Anschlusstreffer aus (beide 45.+2).

Chancenauswertung mangelhaft

Nach dem Wechsel bemühte sich die Gastmannschaft, das Spiel zu machen, weil Fenerbahce deutlich zurückschaltete und ganz auf Ergebnisverwaltung bedacht war.

Topchancen waren trotzdem Mangelware, weil der letzte Pass zumeist nicht ankam. Und falls doch, dann fehlte wieder die Klasse im Abschluss, etwa als Soriano aus kurzer Distanz genau in die Mitte zielte und im Tormann seinen Meister fand (76.).

Oder als Hierländer nach perfektem Mane-Querpass Kadlec anschoss (86.) bzw. Hinteregger einen Kopfball ebenfalls aus kürzester Distanz Zentimeter an der Stange vorbei setzte (90.).

Doch auch nach der Pause brachten sich die "Bullen" weiterhin durch unnötige Ballverluste wiederholt in Gefahr. Im Gegensatz zu Hälfte eins wurden sie dafür in den zweiten 45 Minuten nicht mit Gegentoren bestraft.


Fenerbahce Istanbul - Red Bull Salzburg 3:1 (3:1) - Hinspiel 1:1
Istanbul, Sükrü-Saracoglu-Stadion, 45.000 Zuschauer, SR Pawel Gil/POL

Torfolge: 0:1 ( 4.) Soriano, 1:1 ( 8.) Meireles, 2:1 (17.) Sow, 3:1 (34.) Webo

Gelbe Karten: Potuk, Ramalho bzw. Alan, Mane

Fenerbahce: Volkan Demirel - Topuz, Yobo, Bruno Alves, Kadlec - Topal (88. Sahin), Meireles (44. Potuk) - Sow, Cristian, Kuyt (77. Erkin) - Webo

Salzburg: Gulacsi - Klein, Ramalho, Hinteregger, Ulmer - Ilsanker, Kampl - Meilinger (54. Jantscher), Soriano, Mane - Alan (79. Hierländer)

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»