Champions League als letzte Chance

Moyes und seine Mannen wissen, dass die Champions League der letzte Rettungsanker für sie ist.

"Es war bisher eine schwierige Saison für uns, aber mit dem richtigen Resultat am Dienstag können wir beweisen, dass wir viel besser sind und doch noch einen Titel holen können", sagte der schottische Trainer.

Seinen niederländischen Torjäger Robin van Persie muss Moyes verletzungsbedingt vorgeben und deshalb auf den wiedererstarkten Stürmerstar Wayne Rooney vertrauen.

Barca erwartet enges Duell

Das zweite Dienstag-Match in der Runde der letzten acht verspricht Hochspannung pur, wenn die spanischen Titelrivalen FC Barcelona und Atletico Madrid aufeinandertreffen. Die bisherigen drei Saisonvergleiche endeten allesamt unentschieden.

"Atletico Madrid kennt uns sehr gut, das wird ein ganz enges Match. Es ist alles andere denn einfach gegen sie, weil sie uns keinen Raum geben, unser kreatives Spiel zu entfalten", weiß "Barca"-Spielmacher Xavi um die Stärke der Madrilenen.

Superstar Lionel Messi ist also gefordert. Der vierfache Weltfußballer des Jahres hat bereits 20 Tore in 19 Spielen gegen Atletico erzielt, darunter auch drei Triple-Packs.

In der aktuellen Saison hat allerdings nur der Brasilianer Neymar beim 1:1 im Supercup-Hinspiel in Madrid für die Katalanen gegen den aktuellen Tabellenführer der Primera Division getroffen.

Costa als Atletico-Hoffnungsträger

Atletico hofft wiederum auf die Torjäger-Qualitäten von Diego Costa, der in dieser Saison bei bereits 25 Liga- und 7 Champions-League-Treffern hält.

"Costa ist ein Bursche, der sich mit jedem Tag steigert, er verfügt über enorme physische Stärke. Die Art, wie das Team spielt, ist ein Resultat dessen, was er uns geben kann, und er fühlt sich wohl in dieser Mannschaft", betonte der argentinische Atletico-Trainer Diego Simeone.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen