Die Dänen, bei denen Innenverteidiger Georg Margreitter zumindest wieder auf einen Kurzauftritt hoffen darf, sind gleichauf mit Galatasaray Istanbul (je 4) Dritter und haben dementsprechend auch noch die Chance auf das Weiterkommen.
 
"Es ist eine Partie, in der es um Weiterkommen oder Ausscheiden geht, und wir wissen, dass wir sie gewinnen müssen", sagte Juve-Trainer Antonio Conte vor dem ersten Endspiel in der Königsklasse.
 
Juve kann auf Schützenhilfe hoffen
 
Juve kann aber auf die Schützenhilfe des mit zehn Punkten fast fix qualifizierten Real Madrids hoffen.
 
Setzen sich die Spanier, die zuletzt in der Primera Division in zwei Spielen 10 Tore erzielten, zuhause gegen das zweitplatzierte Galatasaray Istanbul durch und löst die "Alte Dame" ihre Aufgabe besser als beim 1:1 im Hinspiel in Dänemark, käme es in zwei Wochen wenigstens zum Showdown in der Türkei.
 
Real, dem zum Achtelfinale ein Remis reicht, wird gegen die Türken allerdings ohne Goalgetter Cristiano Ronaldo antreten. Der Superstar wird wegen einer Oberschenkelblessur geschont.
 
Bayern kann Rekord aufstellen
 
München mit David Alaba ist in Gruppe D ebenso wie Manchester City (gastiert bei Viktoria Pilsen) schon durch, kann bei ZSKA Moskau mit dem zehnten Sieg in Serie aber einen Rekord in der Champions League aufstellen.
 
Der deutsche Rekordmeister hält die aktuelle Bestmarke von neun Erfolgen nacheinander gemeinsam mit dem FC Barcelona, der zwischen dem 18. September 2002 und dem 18. Februar 2003 neun Siege am Stück gefeiert hatte.
 
Die Bayern treten die Reise ohne Torjäger Mario Mandzukic an, der an Wadenproblemen laboriert. Dafür holte Trainer Pep Guardiola erstmals den 18-jährigen Julian Green ins Aufgebot.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen