Für City, wo der seit Ende August verletzt gewesene Silva ab der 70. Minute zum Einsatz kam und frischen Schwung brachte, war es die zweite Niederlage in Folge nach dem 2:3 in der Meisterschaft beim Weimann-Club Aston Villa.

Die Engländer liegen in der Gruppe D mit drei Zählern punktgleich vor ZSKA Moskau auf Rang zwei. Russlands Meister hatte bereits zuvor Viktoria Pilsen knapp mit 3:2 besiegt.

Manchester United lässt Punkte liegen

Ebenfalls kein Erfolgserlebnis gab es für Citys Lokalrivalen United. Die "Red Devils", die in der Premier League den schlechtesten Start seit 24 Jahren hinlegten, mussten sich ohne den verletzten Rooney bei Schachtar Donezk mit einem 1:1 begnügen.

Welbeck (18.) ließ Neo-Trainer Moyes auf den zweiten Sieg im zweiten Spiel hoffen, dem ebenfalls zum Auftakt siegreich gebliebenen ukrainischen Topklub gelang durch Taison aber noch der nicht unverdiente Ausgleich (76.).

Im Parallelspiel der Gruppe A gab es für Bayer Leverkusen einen Last-Minute-2:1-Sieg gegen Real Sociedad. Nach Toren von Rolfes (45.+1) sowie Vela (51./Elfmeternachschuss) sah es lange nach einem Remis aus, ehe Hegeler in der Nachspielzeit noch für die Deutschen zuschlug.

Real bleibt auf Kurs

Noch ohne Punktverlust ist Real Madrid im Pool B. Die in der Meisterschaft noch nicht in Bestform agierenden "Königlichen" ließen dem 6:1-Sieg gegen Galatasaray Istanbul ein Heim-4:0 gegen den FC Kopenhagen folgen.

Einer der Matchwinner war wie schon in der Türkei Ronaldo, der nach seinem Treffer in Minute 21 nach einer Marcelo-Flanke auch nach einer mustergültigen Ferserl-Flanke von Di Maria per Kopf traf (65.) und nun schon bei fünf CL-Saisontoren hält.

Für den Schlusspunkt sorgte dann der Assistgeber selbst mit zwei weiteren Toren (71., 91.). 100-Millionen-Euro-Mann Bale fehlte den Siegern, beim dänischen Meister saß der Ex-Austrianer Margreitter auf der Bank.

Hochspannung in Turin

Keinen Sieger gab es im packenden Duell von Juventus Turin mit Galatasaray Istanbul. Drogba erzielte die Führung der Gäste (36.).

Die Italiener drehten die Partie vorerst durch Tore von Vidal (78./Elfmeter) und Quagliarella (87.), ehe Bulut gleich darauf doch noch das 2:2-Remis fixierte. Alle drei Konkurrenten von Real sind damit weiter sieglos.

In der Gruppe C untermauerte Paris St. Germain die eigene Vormachtstellung mit einem 3:0-Heimsieg gegen Benfica Lissabon.

Piräus gewinnt in Anderlecht

Der schwedische Superstar Ibrahimovic einen Tag vor seinem 32. Geburtstag mit einem Doppelpack (5., 30.) und Marquinhos (25.) sorgten für klare Verhältnisse und dafür, dass die Franzosen jetzt schon in 25 Europacup-Heimspielen in Folge ungeschlagen sind.

Portugals Vizechampion stand auf verlorenem Posten und fiel auch in der Tabelle hinter Olympiakos Piräus auf Rang drei zurück. Beim 3:0-Auswärtssieg der Griechen im Verlierer-Duell bei Anderlecht lieferte Mitroglu mit einem Triplepack (17., 56., 72.) eine One-Man-Show ab.

Die Belgier ließen einen Elfmeter in Person von Mitrovic (24.) ungenützt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen