Aufmacherbild

BVB freut sich über "extrem cooles" Weiterkommen

Borussia Dortmund steht nach einem 3:0 gegen Schakhtar Donetsk erstmals seit 15 Jahren und dazu noch ungeschlagen wieder im Viertelfinale der Champions League.

Für den BVB wird der Bewerb immer mehr zum Wunschkonzert.Anders als in der deutschen Bundesliga, in der die Bayern bereits 17 Punkte enteilt sind, ruft Dortmund in der Königsklasse bisher in jedem Spiel sein Potenzial ab.

Auch in der achten Europacup-Partie ohne Niederlage in Serie untermauerte der BVB seinen Status als Geheimfavorit.

"Wie gechnitten Brot"

Drei Wochen nach dem 2:2 in der Ukraine trat der deutsche Meister von Beginn weg dominant auf.

Felipe Santana (31.), Mario Götze (36.) und Jakub Blaszczykowski (59.) besiegelten das Weiterkommen.

"Das ist für uns ein außergewöhnlicher Moment. Die ganze Champions-League-Saison läuft bis hierhin wie geschnitten Brot," sagte Trainer Jürgen Klopp gewohnt pointiert. "Wenn die nächste Runde ausgelost wird, sind wir noch dabei. Das ist extrem cool."

Erinnerungen werden wach

Erstmals seit der Saison 1997/98 steht Dortmund im Viertelfinale der Königsklasse, damals war für die Schwarz-Gelben als Titelverteidiger im Halbfinale Endstation.

Dieses scheint in dieser Verfassung auch anno 2013 möglich. Wie schon bei den Heimsiegen gegen Ajax Amsterdam, Real Madrid und Manchester City in der Gruppenphase präsentierte sich die Borussia von ihrer besten Seite.

Finale prophezeit

Für Schakhtar war die zweite Viertelfinal-Qualifikation nach 2011 schnell abgehakt.

Ob Mircea Lucescus Bemerkung aus dem Vorfeld der Partie zutrifft, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Der rumänische Trainer von Donezk hatte gesagt, dass der Sieger des Duells das Finale erreichen werde.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»