"Wir haben mit enormer Teamarbeit ein gutes Resultat erreicht, aber das Duell ist noch immer offen", erklärte Atletico-Coach Diego Simeone, der mit seiner Mannschaft im Rückspiel den siebenten Semifinaleinzug in Serie von "Barca" vereiteln will.

Martino optimistisch

"Wir hätten uns einen Sieg verdient", ärgerte sich indes Barcelona-Kapitän Xavi über die vergebenen Chancen, lobte aber gleichzeitig die gute Defensivarbeit des Gegners. "Sie arbeiten hinten so hart, dass es fast kein Durchkommen gibt."

Sein Trainer Gerardo Martino war trotzdem zuversichtlich. "Die Leistung der Mannschaft hat gepasst. Wir müssen zwar jetzt unbedingt ein Tor in Madrid erzielen, aber ich bin überzeugt, dass uns das gelingen wird", meinte der 51-jährige Argentinier, der im Rückspiel am Mittwoch auf Innenverteidiger Gerard Pique verzichten muss.

Der spanische Welt- und Europameister verletzte sich nach einem Zweikampf mit Stürmer Diego Costa nach nur zehn Minuten an der Hüfte und fällt rund vier Wochen aus.

Doch auch der Gegner beklagte einen verletzten Leistungsträger: Atletico-Topscorer Costa humpelte nach einer knappen halben Stunde mit einer Oberschenkelblessur vom Feld. Laut Simeone müssen noch weitere Untersuchungen abgewartet werden, bis man genau wisse, wie lange der Torjäger ausfalle.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen