Schwere Gruppen für Real und Juve

Aufmacherbild
 

Die Qualifikations-Bezwinger der österreichischen Klubs treffen in der Gruppenphase der Champions-League aufeinander.

Malmö, Drittrunden-Sieger gegen Red Bull Salzburg, bekommt es in Gruppe A mit Rapids Play-off-Rivalen Schachtar Donezk zu tun.

Beide Vereine sind aber nur krasse Außenseiter auf den Aufstieg, denn die weiteren Gegner heißen Real Madrid und Paris St. Germain.

Schweres Los für Juventus

Wie die Auslosung am Donnerstag in Monaco weiters ergab, spielt Titelverteidiger FC Barcelona in Pool E gegen Bayer Leverkusen, AS Roma und BATE Borissow.

Zumindest laut Papierform unangenehmere Gegner warten auf den unterlegenen Finalisten Juventus Turin: Italiens Rekordmeister kämpft in Gruppe D gegen Manchester City, Europa-League-Champion FC Sevilla und Borussia Mönchengladbach mit Martin Stranzl um den Einzug ins Achtelfinale.

Der ÖFB-Legionär meint zum Los: "Es ist eine attraktive und schwere Gruppe, aber das ist normal in diesem Wettbewerb. Dort spielen die besten Vereine der Welt. Manchester City ist immer oben dabei in der Premier League. Juventus Turin ist italienischer Double-Gewinner und eine Mannschaft, die taktisch geprägt spielen wird. Das wird eine große Herausforderung für uns. Wie stark der FC Sevilla ist, wissen wir selbst noch aus der Vorsaison."

Alaba und Dragovic können zufrieden sein

Für Stranzls Landsmann David Alaba geht es mit dem FC Bayern in Pool F gegen Arsenal, Olympiakos Piräus und Dinamo Zagreb.

Der dritte Österreicher in der diesjährigen Gruppenphase, Aleksandar Dragovic, tritt mit Dynamo Kiew in Gruppe G gegen Chelsea, den FC Porto und Basel-Bezwinger Maccabi Tel Aviv an.

Leichte Gruppe für ManUnited

Champions-League-Neuling FC Astana misst sich in Pool C mit Benfica Lissabon, Atletico Madrid und Galatasaray Istanbul. Englands Rekordmeister Manchester United wurden bei seiner Rückkehr in die "Königsklasse" PSV Eindhoven, ZSKA Moskau und der VfL Wolfsburg zugelost. Die Gruppe H bilden Zenit St. Petersburg, Valencia, Olympique Lyon und KAA Gent.

Die erste Runde steigt am 15./16. September, abgeschlossen wird die Gruppenphase am 8./9. Dezember. Im kommenden Jahr wird die Champions League mit dem Achtelfinale am 16./17. und 23./24. Februar beziehungsweise 8./9. und 15./16. März fortgesetzt. Das Endspiel geht am 28. Mai im Meazza-Stadion von Mailand über die Bühne.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen