Aufmacherbild

Müller: "Schwer, in Worte zu fassen"

Thomas Müller (FC Bayern, Torschütze zum 1:0): "So ist Fußball. Das hat man in der Vergangenheit schon öfter gesehen, dass am Ende nicht immer der verdiente Sieger mit dem Pokal dasteht. Das ist schwer in Worte zu fassen. Aber Fußball ist auch nicht alles."

Joachim Löw (Teamchef Deutschland): "Ich gratuliere dem FC Bayern trotz der Niederlage zu einer klasse Champions-League-Saison. Die Münchner haben uns tolle Spiele beschert, besonders gegen Madrid. Gegen Chelsea waren sie die bessere Mannschaft in 120 Minuten und hatten die besseren Chancen. Fußball ist manchmal brutal. Natürlich sind wir jetzt alle erstmal enttäuscht und traurig."

Oliver Bierhoff (Manager DFB-Nationalmannschaft): "Das war eine bittere Niederlage für die Bayern. Vom Spielverlauf her hätten sie klar gewinnen müssen. Beim Elfmeterschießen kann immer alles passieren. Wir werden die Jungs wieder aufbauen. Mit uns können sie noch einen Titel gewinnen."

Matthias Sammer (DFB-Sportdirektor): "Die Art und Weise, dass das einen Titel bringt, ist ungerecht."

Stefan Effenberg (früherer Bayern-Kapitän): "Das ist eine ganz, ganz bittere Niederlage, die richtig weh tut. Aber sie haben es sich auch selbst ein bisschen zuzuschreiben. Sie haben in den 90  Minuten viel zu viel liegen lassen."

Didier Drogba (Torschütze für Chelsea zum 1:1 und des entscheidenden Elfmeters): "Mein Ausgleich hat das Spiel geändert. Das Leben ist fantastisch. Ich glaube sehr an das Schicksal. Das ist schon lange vorher geschrieben worden. Dieses Team ist wunderbar, ich widme diesen Pokal allen Trainern und Spielern, die wir hatten."

Petr Cech (Chelsea-Tormann, der zwei Elfer parierte): "Ich bin so stolz auf alle. Es war nicht leicht, aber ich habe daran geglaubt, dass ich die Elfer halten kann. Ich kann meine Gefühle jetzt gar nicht beschreiben. Erstmals in meinem Leben weiß ich nicht, was ich machen soll."

Frank Lampard (Chelsea-Kapitän): "Ich hatte so ein Gefühl für heute Nacht. Wir haben uns eingebunkert, das war nicht schön. Aber wir haben gerade die Champions League gewonnen. Das ist fantastisch."

Roberto Di Matteo (Chelsea-Trainer): "Ich glaube, die Bayern haben ein sehr gutes Spiel gespielt heute Abend. Wahrscheinlich haben sie auch mehr Chancen gehabt als wir. Aber schlussendlich, wenn es zum Penaltyschießen kommt, dann braucht man auch ein bisschen Glück, und es ist manchmal auch ein bisschen eine Lotterie. Heute Abend waren wir ein bisschen glücklicher als der FC Bayern. Für uns, für unseren Club ist das ein historischer Sieg heute Abend. Es ist das erste Mal, dass wir die Champions League gewinnen. Wir gehen richtig feiern heute Abend."

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»