Aufmacherbild

Start frei für das Achtelfinale der Champions League

ARSENAL FC FC BAYERN MÜNCHEN
1. Spieltag Olympique Marseille 2:1(A) CSKA Moskau 3:0 (H)
2. Spieltag SSC Napoli 2:0 (H) Manchester City 3:1 (A)
3. Spieltag Borussia Dortmund 1:2 (H) Viktoria Pilsen 5:0 (H)
4. Spieltag Borussia Dortmund 1:0 (A) Viktoria Pilsen 1:0 (A)
5. Spieltag Olympique Marseille 2:0 (H) CSKA Moskau 3:1 (A)
6. Spieltag SSC Napoli 0:2 (A) Manchester City 2:3 (H)

Die Hymne klingt einem leise in den Ohren, das Kribbeln steigt, die Spannung kehrt in die Wohnzimmer zurück. 

Es ist Champions-League-Zeit. Packende K.o-Duelle stehen auf dem Programm, die über Aufstieg, Ruhm und Millionen entscheiden.

Die Königsklasse des europäischen Klubfußballs startet ins Frühjahr und setzt den Weg Richtung Endspiel in Lissabon mit den Achtelfinalbegegnungen fort.

Im LAOLA1-Ticker seid ihr natürlich wieder LIVE dabei, davor liefern wir euch wie gewohnt die Matchups:

                 ARSENAL FOOTBALL CLUB             VS.             FC BAYERN MÜNCHEN


Dieses Duell gab es schon im Vorjahr, ebenfalls im Achtelfinale. Damals setzten sich die Münchner in London mit 3:1 durch und zitterten sich mit einer 0:2-Heimniederlage im Rückspiel zum Aufstieg.

"Wir müssen gleich hellwach sein und auf dem Platz zeigen, dass wir besser sind. Wir wollen beim Rückspiel keinem Ergebnis hinterherlaufen müssen", erklärt Bayern-Verteidiger Jerome Boateng. Kapitän Philipp Lahm blässt ins selbe Horn: "Wir werden nicht auf 0:0 spielen, wollen in London gewinnen."

Das Selbstvertrauen ist nach den bisherigen Auftritten in diesem Jahr groß, in fünf Spielen gab es fünf Siege mit nur einem Gegentreffer bei 15 Toren.

Der zuletzt in der Meisterschaft geschonte David Alaba wird wieder in die Mannschaft der Münchner, die ihre letzten sieben CL-Auswärtsspiele gewinnen konnten, zurückkehren. Franck Ribery steht genauso wie sein potenzieller Ersatzmann Xherdan Shaqiri nicht zur Verfügung. 

Bei den Londonern fehlt der gesperrte Mikel Arteta. Die Truppe von Coach Arsene Wenger will ihr viertes Achtelfinal-Aus in Folge vermeiden. 

"Wir wissen, dass wir sie schlagen können. Vielleicht sind wir deswegen mental in einer besseren Verfassung, als in der vergangenen Saison", erklärt Per Mertesacker und fügt hinzu: "Wir wollen in dieser Saison Herausragendes schaffen, also müssen wir die Besten schlagen. Das sind nicht nur Manchester City und Chelsea, sondern in der Champions League auch die Bayern."

AC MILAN ATLETICO MADRID
1. Spieltag Celtic Glasgow 2:0 (H) Zenit St. Petersburg 3:1 (H)
2. Spieltag Ajax Amsterdam 1:1 (A) FC Porto 2:1 (A)
3. Spieltag FC Barcelona 1:1 (H) FK Austria Wien 3:0 (A)
4. Spieltag FC Barcelona 1:3 (A) FK Austria Wien 4:0 (H)
5. Spieltag Celtic Glasgow 3:0 (A) Zenti St. Petersburg 1:1 (A)
6. Spieltag Ajax Amsterdam 0:0 (H) FC Porto 2:0 (H)

X-Faktor: Mathieu Flamini

Ein Arbeiter im Schatten der Stars. Spätestens seit sein französischer Landsmann Claude Makelele den galaktischen Real-Freigeistern den Rücken frei hielt, ist man sich über die Wichtigkeit dieses Spielertypus einig. Flamini gab dem Arsenal-Spiel nach seiner Rückkehr aus Mailand die nötige Balance und ist eines der Puzzlestücke zum Erfolg der "Gunners" in dieser Saison. Vor allem in wichtigen Spielen kommt dem 29-Jährigen eine entscheidende Rolle zu und mit dem Fehlen von Arteta ruht diesmal noch mehr Verantwortung auf dem zweikampfstarken Mittelfeldspieler. Es wird auch von seiner Leistung abhängen, wie gut Bayern sein Offensivspiel aufziehen bzw. wie gut sich Arsenal dagegenstemmen kann.


ARSENAL STEIGT AUF, WEIL... (ein Kommentar von Alexander Karper):

... einerseits aller guten Dinge drei sind und andererseits auch die eindrucksvolle Serie der Bayern einmal ein Ende nehmen muss! Dass es unheimlich schwer wird, dem amtierenden CL-Sieger in dieser Top-Form etwas entgegen zu setzen, ist klar. Doch schon im Vorjahr ließen die "Gunners" die Münchner im Achtelfinale zittern, auch 2004/05 entschieden nur Kleinigkeiten. Die Londoner haben sich weiterentwickelt, mit Mesut Özil einen wahren Führungsspieler, der zusammen mit Lukas Podolski und Per Mertesacker die Deutschland-Connection bildet, die die Bayern in- und auswendig kennt. Das Wenger-Team ist reifer, gefestigter - nicht umsonst spielt Arsenal erstmals wieder um den Titel in der Premier League mit. Und wer in der Gruppenphase den Vize-CL-Sieger Dortmund schlagen kann, hat zumindest das Potenzial, gegen den Champion überraschen zu können.

 

BAYERN STEIGT AUF, WEIL... (ein Kommentar von Manuel Preusser):

... Bayern im Moment die beste Fußball-Mannschaft der Welt ist. Schon vor einem Jahr konnte Arsenal den Münchnern nicht das Wasser reichen, obwohl es vom Ergebnis her letztlich doch recht knapp wurde. Arsenal mag sich zwar seit der letzten Saison verstärkt haben, aber auch die Bayern haben einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Unter Pep Guardiola spielt der FCB unglaublich dominant. Die überragende Abwehr der Bayern wird den Angriff der "Gunners" zum Verzweifeln bringen. Auf der Gegenseite sind inzwischen auch die Rollenspieler in der Lage, entscheidende Akzente zu setzen, was Shaqiri zuletzt mit zwei Toren in der Liga unter Beweis stellte. Defensiv ist Arsenal zu fehleranfällig, um ein ernsthafter Gegner für den Titelverteidiger zu sein.

                   ASSOCIAZIONE CALCIO MILAN      VS.      CLUB ATLETICO DE MADRID


Für den in der Serie A nur neuntplatzierten AC Milan ist die Champions League der letzte Rettungsanker für eine bisher katastrophale Saison.

Clarence Seedorf gibt gegen Atletico seine Trainerpremiere in der "Königsklasse". "Das Spiel ist eine großartige Chance, um einen großen Schritt vorwärts zu machen", sagt der 37-Jährige.

Am Wochenende sorgte Stürmerstar Mario Balotelli mit einem Traumtor für den 1:0-Sieg gegen Bologna. Auf diese Qualität des Enfant terribles setzt Seedorf auch in der Champions League, wenngleich die Madrilenen sich davon wenig beeindruckt zeigen. "Solche Tore schießt bei uns Diego Costa jede Woche", schmunzelt Atletico-Spielmacher Arda Turan.

An Selbstvertrauen mangelt es den "Rojiblancos" ohnehin nicht. "Wir spielen immer auf Sieg, und das wird auch im San Siro nicht anders sein", kündigt Verteidiger Juanfran an.

X-FAKTOR: Balotelli vs. Courtois

Bei der Abhängigkeit Milans von Balotelli müssen die "Rossoneri" auf einen guten Tag ihres besten Torschützen hoffen, denn hinter dem 23-Jährigen kommt lange nichts. Ist der Italiener aber in guter Form, wird es zum wiederholten Aufeinandertreffen mit Atletico-Keeper Thibaut Courtois kommen. Der junge Belgier zählt zu den talentiertesten Schlussmännern Europas und bildet gemeinsam mit seinen Vorderleuten die beste Defensive in La Liga. Der Ausnahmekönner mit dem Hammer-Schuss gegen den knapp zwei Meter langen Schlaks im Kasten der Madrilenen - das könnte eines der entscheidenden Duelle sein.

MILAN STEIGT AUF, WEIL... (ein Kommentar von Christoph Kristandl):

... Clarence Seedorf der personifizierte Erfolg in der Champions League ist. Zugegeben, Milan braucht in der Form der aktuellen Saison ein Fußballwunder, um gegen diese bärenstarke Atletico-Mannschaft zu bestehen. Seedorf steht nicht mehr selbst auf dem Feld, doch wer wenn nicht der vierfache CL-Sieger könnte über das Know-How verfügen, Milan zu einer Ausnahmeleistung in 'seinem' Bewerb zu coachen. Und italienische Mannschaften und Turniere, das ist ja bekanntlich eine eigene Geschichte. 

ATLETICO STEIGT AUF, WEIL... (ein Kommentar von Jakob Faber):

... kein Team so abgezockt spielt, wie die Mannen von Diego Simeone. Unter der Ägide des Argentiniers steht Atletico hinten bombensicher und kontert seine Gegner eiskalt aus. Frag nach bei der Austria. Das starke Kollektiv wird angeführt von Goalgetter Diego Costa, der in dieser Saison fast keine Chance auslässt. Coach Simeone wird sein Team perfekt auf den fragilen Gegner einstellen. Wer sich auf Augenhöhe mit Real und Barca befindet, braucht vor diesem Milan keine Angst haben. Gut möglich, dass Atletico schon im Hinspiel alles klar macht.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»