DAS LAOLA1-FAZIT:

Die im Sommer gehegte Hoffnung wurde zerschlagen, jetzt keimt sie wieder auf. Zumindest innerhalb des Vereins. Äußerst positiv sei die Stimmung, hört und liest man. Man wäre zudem als Mannschaft im Trainingslager zusammengewachsen. Auch Darko Milanic sollte der Mannschaft mittlerweile seine Spielidee vermittelt haben. Dazu wird der im Herbst wenig bis gar nicht vorhandene Konkurrenzkampf durch wieder genesene Spieler angekurbelt und es gibt ohnehin einige, die im Frühjahr noch im wahrsten Sinne des Wortes um ihre Zukunft laufen müssen. Wie eingangs erwähnt, klingt das alles nach brauchbaren Voraussetzungen. Sollte sich das angebliche Stimmungs-Hoch aber nicht sofort auf das Spiel auswirken, könnte aus der Einheit bald ein zerrütteter Haufen werden. Genauso gut kann es in die andere Richtung gehen, immehin fehlen nur 5 Punkte auf die Drittplatzierten Rapidler. Die ersten Begegnungen werden also entscheidend sein. Zum Auftakt warten mit Admira und Salzburg gleich einmal zwei Mannschaften, gegen die man seit längerer Zeit kein Erfolgserlebnis gehabt hat. Wie passend, dass man ab Sommer wohl mit "Lotto" einen neuen Ausrüster bekommt. Alles ist möglich.

 

Andreas Terler

ZUGÄNGE ABGÄNGE
Jelani Smith (vereinslos)
Reinhold Ranftl (Hartberg/Leihe)
  Florian Sittsam (Horn)
  Christoph Kröpfl (Hartberg) 
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen