Ried feiert ersten Heimsieg

Aufmacherbild
 

Ried feiert ersten Heimsieg

Aufmacherbild
 

Die SV Ried hat sich am Sonntag aus dem Tabellen-Keller der Fußball-tipp3-Bundesliga geschossen.

Der Cupsieger bezwang in der 6. Runde Kapfenberg zu Hause 1:0 (1:0), den entscheidenden Treffer in einem schwachen Match markierte Anel Hadzic in der 20. Minute.

Die Kapfenberger, die erst in der Schlussphase für Offensivakzente sorgten, haben somit auch das siebente Oberhaus-Match der Geschichte in Ried verloren.

Glasner wurde verabschiedet

Vor Anpfiff stand Oliver Glasner noch einmal im Mittelpunkt.

Am Tag seines 37. Geburtstags wurde das Rieder Urgestein mit Urkunde, Torte, Blumen und Golf-Ausrüstung in die Pension verabschiedet, auch in dieser will Glasner spätestens ab 2012 den Innviertlern in einer noch nicht fixierten Form erhalten bleiben.

Kurioses Tor

Seine Ex-Kollegen waren drei Tage nach dem 0:5 im Europa-League-Play-off in Eindhoven von Beginn an die gefährlichere und bessere Mannschaft.

Nach einem von Kapfenberg-Goalie Raphael Wolf entschärften Freistoß von Hadzic (12.) stellten die Rieder in der 20. Minute auf 1:0.

Eine Freistoß-Flanke von Thomas Hinum segelte durch den Strafraum, Hadzic beförderte den Ball aus leicht abseitsverdächtiger Position per Kopf via linker Innenstange ins Tor.

Royer-Tor wird nicht gegeben

Die Rieder hätten eigentlich mit einer beruhigenden 2:0-Führung in die Pause gehen müssen, doch das Schiedsrichter-Team rund um Dintar entschied bei einem Tor von Daniel Royer (42.) zu Unrecht auf Abseits.

Erst nach 52 Minuten erzeugten die Gäste zum ersten Mal ein wenig Gefahr, ein Kopfball von Roman Prokoph ging am rechten Eck vorbei.

Bei einem Royer-Volley (63.), einem Schuss von Casanova (68.) und einer Chance von Ivan Carril (85.) verpassten die Hausherren das 2:0.

Obwohl die Kapfenberger in der Schlussphase erstmals richtig Druck aufbauten, gab es an ihrer dritten Liga-Pleite ohne erzielten Treffer en suite nichts mehr zu rütteln.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen