"Kam mir vor wie bei einem Freundschaftsspiel"

Aufmacherbild

Franz Lederer (Mattersburg-Trainer): "Das frühe Tor hat uns gut getan. Endlich ist uns ein Heimsieg gelungen. Wir haben von Anfang an gezeigt, dass wir Herr im Haus sind. Jeder Spieler hat alles rausgepresst. Bürger braucht sich mit seinem Torkonto nicht verstecken. Wir haben in dieser Saison zwei Gesichter gezeigt. Das erste Viertel haben wir total verhaut, danach sind wir unserem Anspruch gerecht geworden. Ich habe ein lachendes und ein weinendes Auge. Die Medien sahen uns im tiefsten Abstiegskampf. Die Weiterentwicklung bei uns ist sichtbar, die Mannschaft ist erfahrener geworden. Für die nächste Saison wünsche ich mir noch mehr Konstanz und dass wir vor manchen Gegnern nicht in Ehrfurcht erstarren."

Thomas Von Heesen (Kapfenberg-Trainer): "Die Mannschaft hat zu wenig dagegengehalten, das Mittelfeld war zu passiv. Dadurch fehlte uns auch die Durchschlagskraft. Ich kam mir teilweise vor wie bei einem Freundschaftsspiel. Wir hatten zu wenig Kraft, das Spiel zu drehen. Für die nächste Saison habe ich sechs Spieler im Kopf, die ich holen möchte, hoffentlich kommen zumindest vier davon. Wir brauchen aber auch erfahrene Spieler, da es sicher sehr schwierig wird. Wir haben einen Plan für den Wiederaufstieg, die Mannschaft soll an allen Positionen doppelt besetzt sein. Und dies mit hoher Qualität."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen