"Die Mannschaft war ein bisschen verkrampft"

Aufmacherbild
 

Ricardo Moniz (Salzburg-Trainer): "Der Sieg ist verdient. Allerdings war die Mannschaft mit den positiven Erwartungen ein bisschen verkrampft. Wir waren nicht so dominant wie gegen Rapid und wir haben leider noch immer zu wenig gefährliche Leute. Aus diesen Chancen nach der Pause müssen ganz einfach mehr Tore gemacht werden. Deshalb wird der Fokus hinsichtlich Cupfinale auf die Chancenauswertung gelegt."

Erwin Fuchs (Kapfenberg-Präsident): "Das monatelange Leiden hat jetzt ein Ende. Den Abstieg haben wir ja bereits verarbeitet. Wir richten den Fokus nach vorne und wollen nächstes Jahr wieder aufsteigen. Gegen Rapid gibt es noch ein abschließendes Highlight für unsere Fans. Babangida bleibt vielleicht, die anderen Namen wie Gerson oder Nathan Junior sind nicht zu halten."

Thomas von Heesen (Kapfenberg-Trainer): "Ich möchte den Bullen zur Meisterschaft gratulieren. Wir sind heute auf eine top motivierte Mannschaft getroffen. Wenn die einmal ins Rollen kommt wie in der zweiten Spielhälfte, ist es sehr schwer dagegenzuhalten. Auswärts fehlt mir bei uns der Punch von den Heimspielen. Letztendlich haben wir heute wieder dazugelernt und hatten mit Tormann Wolf einen überragenden Mann."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen