"Fußball ist eine grausame Sache"

Aufmacherbild
 

Franz Lederer (Mattersburg-Trainer):
"Fußball ist eine grausame Sache. Wir haben die zweite Hälfte dominiert und große Chancen vergeben. In der ersten Hälfte wollten wir so wie in Innsbruck in Schönheit spielen."
 
Peter Schöttel (Rapid-Trainer):
"In der ersten Hälfte hatten wir kein Problem mit dem Gegner, da war es extrem ruhig, es gab praktisch keine Fouls. Mit dem schnellen Tor ist alles für uns gelaufen. In der zweiten Hälfte waren wir unsicher und passiv. Die Mannschaft denkt vielleicht zu viel nach, man hat den Druck gespürt, weil wir unbedingt den Europacup-Platz holen müssen. Der Gegner hat zum Schluss viel riskiert und wir haben unsere Konter schlecht gespielt."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen